Umfrage: Wer ist der beliebteste Politiker im Auswärtigen Amt?

Ein Blick auf das Auswärtige Amt des Außenministers der BRD. Als Popularitätsschmiede gilt das Außenministerium im Besonderen das Amt des Außenministers für vier Jahre.

Längster und bedeutendster Außenminister ist mit einer Amtszeit von 18 Jahren H.-D. Genscher (FDP) vom Satiremagazin Titanic einst als Superheld der 1980er Jahre mit dem Kosenamen „Genschmann“ tituliert.

 

Es folgt schließlich in der Beliebtheitsskala der Außenminister von 1998 J. Fischer (Grüne) der als Realpolitiker Europa auf richtigen Kurs brachte und zeitweilig deutlich beliebter war als sein Kanzlerkollege G. Schröder.

 

In der Wählergunst und Meinungsumfrage sehr weit nach oben kam auch F.-W. Steinmeier (SPD) zweimaliger Außenminister der Jahre 2005 und 2013. Er galt in seiner zweiten Amtszeit sogar als beliebtester Politiker der BRD, was sich schließlich auch in seiner Wahl zum Bundespräsidenten 2017 niederschlug.

 

Enttäuschend aufgrund damaliger Krisen in Weltwirtschaft und Politik sowie aufgrund zahlreicher nicht lösbarer Konfliktherde schnitt G. Westerwelle (FDP) im Amt als Außenminister ab. Dies trotz zunächst guter Meinungswerte bei Amtsantritt 2009.

 

Schließlich erfreut sich seit 2018 H. Maas (SPD) der lt. Umfrage zu seinem Amtskollegen Steinmeier ordentlich aufholen konnte, zunehmender Beliebtheit sowie Medienpräsenz. Im Vergleich zu oben genannten Größen der Politik sowie des allgemeinen Weltgeschehens des Auswärtigen Amtes befindet dieser sich aber nur im Mittelfeld.

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Wenn Ihnen der Beitrag in Form und Inhalt zusagt, bewerten Sie diesen unten positiv mit einem JA.
Ja0
Nein0
Bereitgestellt von Devhats
Social Button Networks