Site Overlay

1,1 Milliarden Euro für Namibia aus Deutschland

Für den Völkermord der deutschen Kolonialherren an 75.000 Hereros und Namas im damaligen Deutsch-Südwestafrika  während der Kolonialzeit von 1904 bis 1908 werden die nachkommenden Generationen im Laufe der nächsten 30 Jahre rund 1,1 Mrd. EUR Entschädigung erhalten. Dieser Massenmord gilt als erster Genozid des 20. Jhd. Seit 2015 hat diese Klassifizierung der Gräueltaten das Auswärtige Amt bestätigt und bittet hiermit den afrikanischen Staat um Vergebung.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Social Button Networks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Weblog Quellcode nicht abrufbar. Geschlossen hinterlegt.