Site Overlay

Arbeit und Motivation im Homeoffice

Die Motivation lässt bei der Arbeit im Homeoffice bei den meisten jungen Erwachsenen oft viel zu schnell nach. Welche Entwicklung es nehmen wird, hinge der Expertenmeinung nach insbesondere von der Persönlichkeit ab. Der Faktor emotionale Stabilität sei nicht gleichverteilt in der Bevölkerung. Gewissenhaftigkeit und Gleichgewicht sind von großem Vorteil ebenso wie Planung und Strukturierung der Tätigkeit. Das Thema Selbstregulation auch ohne soziale Kontrolle von außen augenblicklichen Impulsen zu widerstehen.

Die Neuen Medien darunter Handy und Fernsehen lenken oft mehr von der Arbeit ab. Um eine feste Arbeitsstruktur zu bekommen, müssen Tätigkeiten am Besten zu festen Zeiten an festen Orten ablenkungsfrei vollbracht werden, um daraus Gewohnheiten werden zu lassen. Das Homeoffice verleitet leicht zu einer negativen Arbeitseinstellung. Alles was gemacht werden muss, wird oft lästig erledigt bzw. routiniert abgearbeitet. Nacken- und Rücken- Muskulatur werden in falscher Arbeitshaltung oft fehlbelastet und zu lange überbeansprucht. Eine einfache aber bewährte Methode dieser orthopädischen Fehleinstellung entgegenzuwirken ist die Wirbelsäule zu strecken über abwechselnde Armbewegungen nach oben dem Apfelpflücken ähnlich.

Hat Ihnen der Beitrag was gebracht?

Social Button Networks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Weblog Quellcode nicht abrufbar. Geschlossen hinterlegt.