Site Overlay

Diabetes ist zwar heilbar…

aber diese Erkrankung in der Ausdifferenzierung “Diabetes Mellitus Typ I” wird nicht geheilt, denn der industrielle Schaden in Form von wirtschaftlichen Absatzeinbußen und einem Wegfallen von Arbeitsplätzen im Fachbereich Diabetologie, alle darauf spezialisierten Praxen unter anderem an Kurorten sowie Insulin produzierende Labore und Forschungszentren wäre zu groß. Zahlreiche Mediziner könnten ihren Beruf aufgeben; Apotheken müssen zwar nicht ihren Laden dicht machen, würden aber starke Umsatzeinbußen im Bereich Rezeptversorgung der Bevölkerung hinnehmen müssen. Produkte wie Insulinpatronen und -pumpen sowie BZ-Messgeräte würden nicht mehr produziert, da an diesem Industriezweig kein Bedarf bestünde. Um dieser Krisenvision vorzubeugen, heilt man an Diabetes Typ I erkrankte bzw. betroffene Personen nicht; schließlich möchte man eine lebenslange sichere Kundschaft in diesem Industriesegment behalten.

Echte Innovationen seit den 1980er Jahren gab es in Sachen Diabetes Mellitus Typ I nur wenig erwähnenswerte verglichen mit der Innovationsgeschwindigkeit der weltweiten Industrie in anderen technischen Bereichen darunter insbesondere (1) die Entwicklung der Patrone und (2) des Insulinpens (anstelle von Spritze und Fläschchen), (3) die Erarbeitung des Human-Insulins, sowie (4) die Erfindung praktischer BZ-Messgeräte.

Als unechte Innovationen erscheinen Produktdesign-Änderungen, auch als Teil des industriellen Update-Wahns die mehr oder weniger keine technischen Neuerungen beinhalten, sondern aus neuem, mitunter kindgerechten Verpackungs-/Industriedesign ggf. zur Verkaufsförderung und Modernisierung des Produkteindrucks bestehen. Die große bunte Vielfalt an Geräte-Design-Innovationen unterstreicht die stille Hilflosigkeit der Industrie in diesem medizinischen Segment tatsächlich echte technische Innovationen hervorzubringen.

Innerhalb weniger Jahre muss es wieder eine echte technische Produkt-Innovation geben wie beispielsweise die Integration bzw. Verbindung beider Behandlungsteile zu nur einem Gerät – eine “automatisch BZ messende und regulierende Insulinpumpe ohne Schlauch im Kleinstformat ggf. mit Sensortechnik”. Das heißt nicht größer als 8 x 4 x 4 cm. Unserer Expertenmeinung würde diese Produktlösung schon seit Jahren technisch machbar und erhält sein. Wir haben zahlreiche an Diabetes Mellitus Typ I erkrankte Personen jedweden Alters vom Kind bis zum Rentner befragt mit dem einhelligen Ergebnis: “Wir glauben nicht an unseren Organschaden, welcher verantwortlich ist für die nicht vorhandene Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse.”

Hat Ihnen der Beitrag was gebracht?

Social Button Networks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Weblog Quellcode nicht abrufbar. Geschlossen hinterlegt.