GEMÄLDE der Woche | Gemälde 1

RE[TRO]SPEKT[IVE

Gemälde der Woche

Ab 10. Oktober 2018 erscheint jeden Mittwoch ein Gemälde oder Derivat (Lithographie, Exposé, Skizze, Colorierung oder Plastik) des Malers Apotheus Ries aus der canonischen Sammlung Rieschen 1978-2018. Diese besteht bis dato aus 7 Präsenzen und 13 Archivaten. Eine reichhaltige Auswahl mit weiteren Angaben sowie ggf. Hinweisen zu Leben und Werk des deutschen Malers und Archivators. Sie erreichen die umfangreiche Sammlung über die bekannte Hauptwebseite rieschen.eu.


Folgliche RETROSPEKTIVE „GEMÄLDE DER WOCHE“ wird herausgegeben von CPUM, 2018.

 

Gottfried A. Buerger

siehe aposit.de und rieschen.eu
Portraitgemälde aus Archiv V der Sammlung Rieschen, G. A. Bürger (1747-1794), Acryl/Pastell auf Leinwand, 35 x 45 cm, 2011.

Portraitgemälde aus Archiv V der Sammlung Rieschen, G. A. Bürger (1747-1794), Acryl/Pastell auf Leinwand, 30 x 35 cm, 2011. Handsigniert und gestempelt auf Rückseite. Das Gemälde des Malers Apotheus Ries ist Teil einer Auswahl von  acht Portaits von Personen die im Namen den Begriff „Gott“ enthalten, also beispielsweise Gottfried usw.

Gemälde sind im Einzelverkauf nicht erhältlich. Im Grundsatz ist die Sammlung Rieschen unverkäuflich. Untenstehende Angaben sind mit Stand 07.2018 erhobene (kulturpolitische) Wertgrößen.

Die gesamte Serie des Archiv V im Original inklusive Gemälde−Variationen im Dateiformat .pdf/.jpeg der Webseite aposit.de gibt es nach Absprache für Privatpersonen ab rund 12.800 EUR/Serie. Für Akteure und Teilnehmer am laufenden Kunstmarkt (Museen, Kunsthauser, Galerien u. ä.) liegt der Verkaufswert für Geschäftspersonen bei rund 17.000 EUR/Serie. Die Verwaltung und Geltendmachung von (Folge-)Rechten bezüglich der Gemälde übernimmt die Verwertungsgesellschaft für Bild und Kunst bezeichnet VG Bildkunst, Bonn.

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Wenn Ihnen der Beitrag in Form und Inhalt zusagt, bewerten Sie diesen unten positiv mit einem JA.
Ja0
Nein0
Bereitgestellt von Devhats
Social Button Networks