Ungleichverteilung am Beispiel der Lasten des Klimawandels: Wer trägt die negativen Folgen?

 

Laut Presse verantworten die reichsten 10% der Weltbevölkerung die Hälfte der Treibhausgasemissionen.

Frage der Gerechtigkeit was die negativen langfristigen Folgen angeht.

Folge des Klimawandels tragen die Armen am Stärksten, da sie keine/kaum Möglichkeit/en haben, diesen Wandel menschlich, finanziell, organisatorisch, technologisch und wissenschaftlich zu bewältigen.

Einführung von Obergrenzen für Ressourcen und Energieverbrauch sowie Schadstoffemissionen.

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Wenn Ihnen der Beitrag in Form und Inhalt zusagt, bewerten Sie diesen unten positiv mit einem JA.
Ja0
Nein0
Bereitgestellt von Devhats
Social Button Networks